Connect with us

Sports

MSV Duisburg – TSV 1860 München im Live-Ticker: Schwimmen nach Blitzstart

Published

on

9. Spieltag der 3. Liga

Der TSV 1860 muss in Duisburg ran.

© picture alliance / Tobias Hase/d / Tobias Hase

Nach zwei Siegen in Folge steht dem TSV 1860 eine knifflige Hürde bevor: Es geht auswärts gegen den MSV Duisburg ran! Schon früh sehen die Zuschauer zwei Treffer. Die Partie im Live-Ticker.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Drittligaspiel des TSV 1860 München beim MSV Duisbrug. Anpfiff der Partie in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena ist am heutigen Samstag um 14 Uhr. +++

MSV Duisburg – 1860 München: Löwen beim Zweitliga-Absteiger gefordert

Den TSV 1860 erwartet am neunten Spieltag der 3. Liga eine schwierige Aufgabe. Die Elf von Cheftrainer Daniel Bierofka ist zu Gast beim MSV Duisburg – Zweitligaabsteiger und Mitfavorit auf den Aufstieg. Die Meidericher rangieren nach vier Siegen, einem Remis sowie zwei Niederlagen derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz, haben allerdings ein Spiel weniger als die Konkurrenz auf dem Buckel. 

Wie stark der MSV in dieser Saison ist, bekam im August Greuther Fürth zu spüren, die Franken scheiterten in der ersten Runde des DFB Pokals am früheren Bundesligisten. Die Löwen selbst sind mit elf Punkten aus acht Spielen ordentlich in die Saison gestartet – und befinden sich im Aufwind. 

MSV Duisburg – 1860 München: Mehrere Wochen Pause für Bekiroglu

Die Biero-Elf konnte zuletzt zwei Siege feiern und sich nach durchwachsenem Start somit bis auf Rang elf vorarbeiten. Bei Aufsteiger Chemnitz erarbeiteten sich die Blauen ein 1:0, welchem daheim gegen Jena ein überzeugendes 3:1 folgte. 

Kann in Duisburg der nächste Dreier gelingen? Getrübt wird der Aufwärtstrend von der Verletzung Efkan Bekiroglus. Er erlitt im Training eine Muskelverletzung im Oberschenkel und steht Bierofka in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung. Dafür rückt ein anderer Spieler in den Fokus. 

MSV Duisburg – 1860 München: Live-Ticker aus der 3. Liga

1860 hat gegen Ende der Transferphase noch einmal nachgelegt und erneut Prince Osei Owusu aus Bielefeld sowie Tim Rieder vom FC Augsburg ausgeliehen. Der Innenverteidiger könnte sich für 1860 letztlich als echter Glücksgriff erweisen, gegen Jena stand der 26-Jährige direkt in der Startelf. 

Alles in allem ist sich Löwen-Geschäftsführer Günther Gorenzel nun übrigens sicher, dass man sich „mit dem Kader, der jetzt steht, nicht verstecken“ müsse. 

as

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *