Connect with us

Sports

Bremerhaven: Adler schlagen Pinguins mit 5:4 in den Penaltys

Published

on

Bremerhaven.Die Adler Mannheim haben die dritte Niederlage in Folge in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) abgewendet. Zwei Tage nach der 2:7-Heimklatsche gegen Vizemeister EHC München holte das Team von Cheftrainer Pavel Gross einen 5:4 (0:2/1:1/3:1/0:0)-Sieg und damit zwei Punkte bei den Bremerhaven Pinguins.

Vor 4.090 Zuschauern in der Bremerhavener Eis-Arena startete der Deutsche Meister stark in sein viertes Punktspiel. Doch aus den ersten zwei Unterzahlsituationen resultierten die Gegentore zum 0:1 durch Maxime Fortunus (9.) und zum 0:2 durch Carson McMillan (14.). Nach der ersten Pause erhöhten die Adler die Schlagzahl, doch es war Bremerhavens McMillan, der 105 Sekunden vor dem Drittelende zum 0:3 traf (39.). Mark Katic hatte 16 Sekunden später die Antwort zum Mannheimer 1:3-Anschlusstreffer parat (39.).

Zu Beginn des Schlussdrittels ging es hoch her: Adler-Stürmer Andrew Desjardins verkürzte auf 2:3 (41.), Bremerhavens Cory Quirk traf zum 2:4 (42.) und David Wolf brachte Mannheim mit dem Treffer zum 3:4 wieder heran (43.). 37 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit glich dann Tommi Huhtala aus – 4:4 (60.). Im Penaltyschießen trafen Youngster Tim Stützle und Desjardins für die Adler, Justin Feser hatte kurzzeitig ausgeglichen. Am Donnerstag (19.30 Uhr) kommen die Eisbären Berlin in die Mannheimer SAP Arena.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *