Connect with us

Politik

Oktoberfest-Ticker: O‘zapft is! Verwirrung um Dieter Reiter beim Anstich – BR klärt auf

Published

on

O‘zapft is! In unserem Wiesn-Ticker verpassen Sie keine wichtige News vom Oktoberfest 2019. Rund um den Anstich gab‘s Verwirrung wegen Dieter Reiter.

+++Aktualisieren+++ 

13.12 Uhr: Virtual Reality hält Einzug auf der Wiesn. Die Schlange wächst immer weiter vor Dr. Archibald.

13.03 Uhr: Ist es eine Dusche? Ist es ein Türschloss? Oder ein ganzer Baumarkt? Dieses zur Wiesn gesichtete Outfit toppt alles.

13.02 Uhr: Sandy Meyer-Wölden trägt für die Wiesn das teuerste Dirndl der Welt. Raten Sie mal, wie viel es kostet.

12.45 Uhr: Der Münchner Fußballverein TSV 1860 München bestreitet heute ein Drittligaspiel gegen MSV Duisburg (Anpfiff 14 Uhr, bei uns im Live-Ticker). Dazu haben die Löwen noch ein Wiesn-Video gepostet – im „Haus des Geldes“-Style. Und das Lied „Bella Ciao“ ist ebenfalls neu aufgesetzt. 

12.31 Uhr: Kleine Beobachtung des Kollegen vom Presseausgang: Dort wurde ein Mann abgewiesen, der sich als Konsul von Uganda ausgab und angeblich den Präsidenten von Uganda betreuen müsste.

12.16 Uhr: Seit dem Anstich bekommen auch die Wiesn-Gäste in den Zelten das erste Bier. Die Mass kostet bis zu 11,80 Euro, das sind 30 Cent mehr als der Höchstpreis des Vorjahres. 

12.12 Uhr: In der Fischer-Vroni hat Seppi Schmid angezapft – mit zwei Schlägen.

12.09 Uhr: Ein bisschen Verwirrung um die Schlägezahl von Dieter Reiter beim Anstich! Im Fernsehen im BR war offenbar nur einer zu sehen. Doch der TV-Sender reichte eben eine Zeitlupe nach: Es waren tatsächlich zwei. Wie immer souverän gemacht von Münchens Oberbürgermeister.

12.05 Uhr: Bei Helmut Schleich aka „Franz Josef Strauß“ brauchte es im Herzkasperlzelt drei Schläge.

Oktoberfest 2019 eröffnet: OB Dieter Reiter braucht beim Anstich zwei Schläge

12.01 Uhr: Reiter versorgt Söder mit dem ersten Bier. Auf eine friedliche Wiesn 2019! Böllerschläge sind über der Bavaria zu hören, und „Ein Prosit …“ schallt durchs Festzelt.

OB Reiter lässt sich den ersten Schluck Bier schmecken.

© Sarah Brenner

12.00 Uhr: O‘zapft is! OB Reiter hat die Wiesn eröffnet. Er brauchte zwei Schläge.

11.59 Uhr: Söder erwartet, dass Reiter mit zwei bis drei Schlägen anzapft.

11.57 Uhr: Söder nennt die Wiesn das „bedeutendste Fest der Welt“. Und das Bier den „eigentlichen Star des Tages“. Er drücke dem „OB kräftig die Daumen, er kann anzapfen. Er hat es auch geübt die letzten Wochen.“ Söder wünscht ein „Fest der Freude, eine friedliche Wiesn“ und ein Signal der Freude an die Welt.

11.56 Uhr: Es ist heute das sechste Mal beim Anzapfen für OB Reiter. „Das schönste Wetter der letzten zehn Jahre“, schwärmt der. So richtig beginne die Anspannung um 30 Sekunden vor 12.

11.54 Uhr: OB Reiter erklärt, dass er früh eine erste Lederhose hatte. Beziehungsweise sich zwei mit seinen zwei Brüdern teilen musste. Im Vorjahr hat er auf eine kürzere Lederhose gesetzt – so gefalle er sich besser. Und entsprechend trägt er auch heuer „die gleiche, nicht die selbe“.

Oktoberfest 2019: OB Dieter Reiter kommt zum Anstich

11.52 Uhr: OB Dieter Reiter kommt winkend und unter Applaus ins Schottenhamel-Zelt. Ministerpräsident Markus Söder bekommt Buhrufe ab.

11.48 Uhr: Kurzer Blick auf die Oide Wiesn! „Franz Josef Strauß“ (Helmut Schleich) ist auch bereit.

11.46 Uhr: Ein Foto vom Einzug. Wir wären jetzt dann bereit für den Anstich. 

11.38 Uhr: Alles steht noch still bei den Buden und Fahrgeschäften … Jeder wartet auf den Startschuss… Aber einige haben sogar noch die Rollläden unten.

11.32 Uhr: Die ersten Promi-Fotos sind da! Viel Spaß beim Durchklicken!

Oktoberfest 2019: Die ersten Promi-Fotos

Oktoberfest Eroeffnung - Muenchen - 2019
Oktoberfest Eroeffnung – Muenchen – 2019 © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler
Oktoberfest Eroeffnung - Muenchen - 2019
Oli.P mit Ehefrau im Schottenhamel-Festzelt. © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler
Oktoberfest - Anstich Festzelt Marstall - 2019
Barbara Meier und Siegfried Able vorm Anstich des Marstall-Festzelts. © babiradpicture – abp / babiradpicture/AndyKnoth
Oktoberfest - Anstich Festzelt Marstall - 2019
Franz Klammer und Sandy Meyer-Wölden vorm Anstich des Marstall-Festzelts. © babiradpicture – abp / babiradpicture/AndyKnoth
Oktoberfest – Anstich Festzelt Marstall – 2019
Sandy Meyer-Wölden vorm Anstich des Marstall-Festzelts. © babiradpicture – abp / babiradpicture/AndyKnoth
Oktoberfest – Anstich Festzelt Marstall – 2019
Barbara Meier und Ehemaann Klemens Hallmann vorm Anstich des Marstall-Festzelts. © babiradpicture – abp / babiradpicture/AndyKnoth
Oktoberfest 2019
Oli.P und Carolin Reiber im Schottenhamel. © Stefan Schramm
Oktoberfest 2019
Promitisch im Schottenhamel. © Sarah Br enner
Oktoberfest 2019
Carolin Reiber und Florian Silbereisen im Schottenhamel. © Sarah Brenner
Oktoberfest 2019
Marianne und Michael im Schottenhamel. © Sarah Brenner
Oktoberfest Eroeffnung – Muenchen – 2019
Barbara Becker. © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler
Oktoberfest Eroeffnung – Muenchen – 2019
Patrick Lindner und Freund Peter Schäfer. © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler
Oktoberfest Eroeffnung – Muenchen – 2019
Joseph Sepp Vilsmaier und Birgit Muht. © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler
Oktoberfest Eroeffnung – Muenchen – 2019
Luise Kinseher und Ilse Aigner. © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler
Oktoberfest Eroeffnung – Muenchen – 2019
Florian Silbereisen im Schottenhamel-Festzelt. © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler
Oktoberfest Eroeffnung – Muenchen – 2019
Marianne und Michael im Schottenhamel-Festzelt. © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler
Oktoberfest Eroeffnung – Muenchen – 2019
Kai Pflaume im Schottenhamel-Festzelt. © babiradpicture – abp / babiradpicture/Chr.Stiefler

11.27 Uhr: Schon vor dem offiziellen Start des Münchner Oktoberfests sind am Samstagvormittag die ersten Bierzelte wegen Überfüllung geschlossen worden. Gegen 11.00 Uhr ging unter anderem am Schottenhamel-Zelt nichts mehr: Ordner ließen keine Gäste ohne Reservierung mehr ein. Dort soll Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) um Punkt 12.00 Uhr das erste Fass Bier anzapfen und damit das größte Volksfest der Welt eröffnen. Erst dann gibts Bier für alle.

Der Schottenhamel ist bereit:

11.12 Uhr: Wie im Paradies! Fotos dieses Wiesn-Besuchers gehen um die Welt

11.09 Uhr: Voll ist‘s im Schottenhamel! Hier wird gleich angezapft.

11.08 Uhr: Zu heiß! Dass seine Dirndl-Damen von einer bekannten Internet-Plattform verbannt wurden, sorgt beim Betreiber für Ärger.

10.59 Uhr: Der Einzug der Wiesn-Wirte läuft inzwischen. Noch eine Stunde, dann ist die Wiesn offiziell eröffnet. Mit Brauereigespannen und festlich geschmückten Wagen sind die Oktoberfestwirte am Samstagvormittag zum Festgelände gestartet. Tausende Menschen warteten bei bestem Herbstwetter an den Straßen, um den bunten Festzug zur Theresienwiese zu sehen. Musikkapellen begleiteten den Zug, den das „Münchner Kindl“ hoch zu Ross anführte. Dahinter folgte traditionsgemäß die Kutsche mit Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD).

10.31 Uhr: Welches Wiesn-Bier schmeckt am besten? Darüber können Oktoberfest-Besucher stundenlang diskutieren. Diese Woche kam es zu einer Bier-Verkostung, bei der auch ein BR-Reporter anwesend war. Er zeigt sich überrascht: Ihm schmeckt das Löwenbräu am besten – das Spaten am wenigsten.

Sein Nachbar sei Biersommelier gewesen – er führte Paulaner als Favorit. Doch der Reporter betont auch: „Geschmack ist: Geschmackssache.“ Und natürlich sind es nur Einzelmeinungen. Spannend sind die dennoch.

10.23 Uhr: Wird voll heute.

Dürfte voll werden heute …

© Sarah Brenner

10.22 Uhr: Thema Sicherheit: Damit Sie das Oktoberfest unbeschwert genießen können, lassen Sie Ihre Rucksäcke am besten daheim. Taschen mit einer Größe über 20 x 15 x 10 Zentimeter sind auf dem Festgelände verboten – ebenso gefährliche Gegenstände und Glas. Falls Sie mit dem Zug anreisen, deponieren Sie Ihr Gepäck am Hauptbahnhof im Schließfach. Um kleinere und größere Wehwehchen kümmert sich auch heuer wieder die Aicher Ambulanz. Direkt hinter der Schottenhamel-Festhalle liegt das Servicezentrum samt Wiesn-Wache.

10.14 Uhr: Den Auftakt zum Oktoberfest bildet traditionell der Einzug der Wiesnwirte (heute ab 10.45 Uhr). Den Zug führt auch heuer wieder das Münchner Kindl Viktoria an. Wer den Umzug verpasst, kann am Sonntag ab zehn Uhr den Trachten- und Schützenzug bestaunen. 

10.06 Uhr: Auch die Kollegen von münchen.tv haben den Ansturm dokumentiert, als Gelände und Zelte geöffnet wurden.

Oktoberfest 2019: Die Ruhe vor dem Anstich

9.55 Uhr: Die Ruhe vor dem Anstich … Was gibt es eigentlich zu wissen zum Thema? 1950 fing alles an: Münchens damaliger Oberbürgermeister Thomas Wimmer erhielt von Michael Schottenhamel (dem Uropa des jetzigen Festwirts Christian Schottenhamel) das spontane Angebot, das erste Fass anzuzapfen. Seitdem ist der Anstich durch den OB im Schottenhamel-Festzelt Tradition. Doch auch in anderen Zelten schwingen Promis den Schlegel: Beim Stiftl zapft Schauspieler Francis Fulton-Smith an, im Festzelt Tradition Kabarettist Helmut Schleich und im Museumszelt Kunst- und Wissenschaftsminister Bernd Sibler.

9.46 Uhr: Und so sah das vorhin aus, als die Besucher auf die Festwiese rannten. Achten Sie mal auf den Herrn ganz links.

Oktoberfest 2019

© dpa / Sven Hoppe

9.23 Uhr: Nanu, gibt‘s etwa doch schon Bier? Nein, dieses Foto entstand gestern auf dem Oktoberfest auf Mallorca. Wer also gerade auf der Baleareninsel ist, muss trotzdem nicht auf eine Art Wiesn verzichten.

Oktoberfest 2019 auf Mallorca.

© dpa / Clara Margais

9.14 Uhr: Das Gelände und die Zelte sind inzwischen offen, und natürlich ging‘s wieder etwas wuid zu, als die Leute reinrannten und sich die besten Plätze sichern wollten. Bier gibt‘s natürlich noch keins, das wird erst ab 12 Uhr ausgeschenkt, wenn OB Dieter Reiter das erste Fass angezapft hat.

9.04 Uhr: Insider-Wissen vom tz-Wiesn-Team: Dieses teilt zum Auftakt seine besten Tipps in aller Kürze: 1. Sie wollen zu später Stunde noch ins Zelt? Kein Problem! Aber: Vor den Eingängen ist Zurückhaltung Trumpf. Brav anstellen, nett lächeln – und schon ist man drin. 2. A gscheide Grundlage is Pflicht! Wie gut, dass man auf der Wiesn auch frühstücken kann. 3. Es ist überall voll und laut? Dann gehen Sie in die kleinen Wiesn-Zelte – da geht’s ruhiger zu. 4. Handy auf Flugmodus! So hält der Akku länger – und Sie sind im Notfall gewappnet. 5. Nehmen Sie sich nach der Wiesn ein paar Tage frei. Denn: Es wäre doch schade, wenn die ganzen Erinnerungen direkt wieder im Alltag ertränkt würden.

S-Bahn München schon im Oktoberfest-Modus

9.01 Uhr: Pünktlich zum Start des Oktoberfests am Samstag hat die für Ausfälle und Verspätungen viel gescholtene Münchner S-Bahn wieder auf Wiesn-Betrieb umgestellt. An der Haltestelle Hackerbrücke, die der Theresienwiese am nächsten gelegen ist, weisen Durchsagen speziell auf das größte Volksfest der Welt hin. Zunächst eine Frauenstimme auf Deutsch – mit bairischem Dialekt versteht sich -, die auch an die Folgen von zu viel Alkohol zu denken scheint: „Denkts dro“, rät sie, die S-Bahn bringe die Gäste auch wieder nach Hause. Dann folgt eine Männerstimme für die internationalen Wiesnbesucher: „Alight here for Oktoberfest. Have a pleasant stay and lots of fun.“

Getoppt werden die Durchsagen in der S-Bahn allerdings traditionell für Passagiere der U-Bahn: In einem Glaskasten mitten in der Station Theresienwiese arbeitet seit Jahren zur Wiesnzeit ein Ansager, der mit flotten Durchsagen die Abertausenden Fahrgäste animiert, möglichst zügig ein- und auszusteigen. Zum Oktoberfest werden auch heuer wieder rund sechs Millionen Gäste erwartet; etliche von ihnen dürfen nach einem Besuch auf dem Festgelände selbst kein Auto fahren.

Oktoberfest 2019: Werden diese Socken zum schaurig-schönen Hit?

8.45 Uhr: Es gibt ja eine ganze Menge schlimme Verkleidungen auf der Wiesn. Von Leuten, die das Oktoberfest mit Fasching verwechseln. Kommen nun die Bier-Socken als neuer Trend? Im Vorfeld ging schon dieses Foto rum … Die meisten Traditionalisten dürften‘s eher greislig finden.

8.35 Uhr: Das erste Fass steht!

Oktoberfest 2019: Pressetribüne geräumt – Erstmals Routine-Kontrolle zum Auftakt

8.34 Uhr: Die Pressetribüne wurde eben geräumt. Der Hund musste noch schnuppern, ob sich da auch nichts Verdächtiges verbirgt. Wie unser Reporter auf Nachfrage erfuhr, kommt es dazu zum ersten Mal. Es ist aber wohl reine Routine. Sicherheit geht nun mal vor.

Die Hunde schnuppern an der Pressetribüne.

© Schramm

Edeka sorgt für peinlichen Lacher mit Oktoberfest-Angebot

8.31 Uhr: Oktoberfest-Aktionen oder Oktoberfest-Angebote? Das machen viele Unternehmen. Schließlich lässt sich mit der Wiesn gut verkaufen. Die „Oktoberfest-Woche“ von Edeka sorgt allerdings für einen peinlichen Lacher. Denn die Produkte, die einen unter diesem Motto gleich von der Startseite der Supermarktkette anlachen, haben so rein gar nichts mit dem Oktoberfest zu tun. 

Frischkäse? Schokolade? Camembert? Merkwürdig. Einem Twitter-Nutzer fiel aber vor allem der Toast auf. „Ja klar, auf der Wiesn bestell’ ich mir immer drei Maß Bier und ein Toast mit Honig“, schrieb er.

8.25 Uhr: Die Abschlepper stehen bereit. Aber Autos haben ja auf der Wiesn eh nichts zu suchen. Am besten man nutzt die Öffentlichen.

8.12 Uhr: Bei wem rollt eigentlich wie der Rubel zur Wiesn? Rikschafahrerin, Flaschensammlerin, Escortlady: der große Überblick.

Update 21. September, 7.14 Uhr: Stunden vor dem Beginn des Oktoberfests haben sich am frühen Samstagmorgen die ersten Gäste an den Eingängen postiert. Mit Bier und Brotzeit warteten die ersten schon im Morgengrauen auf die Öffnung des Festgeländes um 9.00 Uhr, um einen besonders guten Platz im Festzelt zu ergattern. Auch wenn das geschafft ist, müssen sie weitere drei Stunden ausharren, bis sie das erste offizielle Wiesnbier bekommen. Erst um Punkt 12.00 Uhr zapft Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) das erste Fass Bier an und eröffnet damit das größte Volksfest der Welt. Und erst dann gibts Bier für alle.

Gut sechs Millionen Gäste aus aller Welt werden bis zum 6. Oktober auf der Theresienwiese erwartet. Das Gelände ist aus Sicherheitsgründen seit 2016 umzäunt – seitdem müssen die Gäste draußen warten. Erneut gilt ein Verbot für größere Taschen und Rucksäcke. Rund 600 Polizeibeamte werden während der 16 Festtage im Einsatz sein. Hinzu kommen Hunderte Ordner privater Dienste.

Wiesn-Auftakt im Ticker: Gerüchte um Besuch von Ex-US-Präsident auf Oktoberfest

Unsere News vom Freitag:

Update von 16.38 Uhr: Die Wiesn rückt näher – auch für die Einsatzkräfte. Bereits am Freitagmorgen wurde im Servicecenter der Theresienwiese die Feuerwache in Betrieb genommen. Im Servicezentrum stehen ein Einsatzleitwagen, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie ein Tanklöschfahrzeug bereit, wie die Feuerwehr mitteilte. Ein Leitstellendisponent kümmert sich vor Ort um die Alarmabwicklung und die Kommunikation mit allen beteiligten Abteilungen. Bis zu drei Einsatzfahrzeuge stehen außerdem für Rettungsdiensteinsätze zur Verfügung.

Bereits seit zwei Wochen sind Mitarbeiter aus der Abteilung Vorbeugender Brandschutz vor Ort. Sie kontrollieren Rettungswege, Abstandsflächen, Zelte und Fahrgeschäfte. Auch an allen Festtagen finden Kontrollgänge statt, wie die Feuerwehr mitteilte. Jedes Zelt wird dabei mindestens einmal pro Tag kontrolliert. 

Oktoberfest 2019: Livestream vom BR

Hier gehts zum BR-Livestream: Liveübertragung von der Wiesn – „O‘zapft is“

Oktoberfest 2019: O‘zapft werd! Wiesn-Auftakt im Ticker

München – O‘zapft werd! Diesen Samstag beginnt endlich wieder die Wiesn. Das größte Volksfest der Welt dauert vom 21. September bis zum 6. Oktober. 

Den Auftakt zur Wiesn bildet zunächst am Samstagvormittag der Einzug der Festwirte und Brauereien auf die Theresienwiese. Um Punkt 12 Uhr wird dann Oberbürgermeister Dieter Reiter den Schlegel im Schottenhamel-Zelt schwingen und das allererste Bierfass anstechen. Ab dann dürfen auch die durstigen Kehlen der Besucher angefeuchtet werden – denn erst nach dem Anstich wird Bier an die Wiesn-Gänger ausgeschenkt.

Oktoberfest 2019 im Ticker: Gut sechs Millionen Wiesn-Besucher erwartet

Gut sechs Millionen Besucher werden heuer beim Oktoberfest in München erwartet, im Vorjahr waren es 6,3 Millionen. Das Wichtigste sei eine friedliche Wiesn, sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Donnerstag beim traditionellen Rundgang. „Ich habe ein gutes Gefühl.“ Weniger Bürger als in den Vorjahren hätten sich im Vorfeld der Wiesn an ihn gewandt. „Das ist ein gutes Omen für die Wiesn.“

Der Münchner OB Dieter Reiter beim Presserundgang.

© dpa / Sven Hoppe

Die Zelte seien für dieses Jahr ausreserviert (ein potenzieller Besucher stieß beim Versuch auf ein irres Angebot), heißt es bei den Oktoberfest-Wirten. Dennoch streben weder sie noch die Festleitung neue Rekorde an. „Das muss keine Rekordwiesn werden“, sagte der neue Wiesnchef Clemens Baumgärtner (CSU). Es gehe vielmehr um eine „Qualitätswiesn“. Als neuer Festleiter wolle er dafür sorgen, dass das Fest „das Gesamtkunstwerk wird, das es tatsächlich ist“. Nicht zuletzt müssen Standbetreiber, Schausteller und Wirte hohe Anforderungen erfüllen, um einen Platz auf dem größten Volksfest der Welt in München zu bekommen.

Einige Fahrgeschäft-Neuheiten warten auf die Gäste, etwa ein Kettenkarussell im Maibaum-Stil sowie eine VR-Abenteuerbahn namens „Dr. Archibald“. Auch die Oide Wiesn im Südteil des Festgeländes wird wieder zahlreiche Besucher anlocken.

Oktoberfest 2019: Kommt Barack Obama auf die Wiesn?

Neben Millionen Normalbürgern werden auch zahlreiche Promis erwartet. Einer könnte der ganz großen Kategorie entstammen: Barack Obama spricht am 29. September beim Start-up-Festival „Bits & Pretzels“ in München – da wäre es eigentlich nur ein Katzensprung zur Theresienwiese. 2016 hatte er angekündigt, das Oktoberfest nach Ende seiner Amtszeit besuchen zu wollen. „Wahrscheinlich macht es mehr Spaß, wenn ich kein Präsident mehr bin“, sagte er seinerzeit. Im vergangenen Jahr waren überraschend schon die Clintons auf der Wiesn aufgetaucht.

Ein deutscher Top-Promi kommt jedenfalls schon mal ganz sicher: Lena Meyer-Landrut hat ihren allerersten Wiesn-Besuch ever für diesen Samstag angekündigt. Und auch schon ihr Outfit präsentiert.

Am ersten Oktoberfest-Sonntag (23. September) wird der große Trachten- und Schützenzug stattfinden.

München ist voll in Wiesn-Laune – und freut sich auf die Festzelte oder stellt sich die Frage, wie man eigentlich die Dirndl-Schleife bindet. Doch nicht alle sind in Stimmung – in einer bekannten Bar ist Tracht beispielsweise verboten, der Wirt schämt sich für die Wiesn.

Bei uns verpassen Sie am ersten Wiesn-Samstag nichts. Wir berichten im Live-Ticker über alle News, Promis, Skurrilitäten.

BR-Livestream: „O‘zapft is“

Der Bayerische Rundfunk überträgt zum Wiesn-Auftakt live vom Oktoberfest.

lin mit dpa

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *