Connect with us

Politik

Mord an Journalistin – Die 24 Stunden von Malta – Politik

Published

on

Am Flughafen schlägt ein Spürhund bei einem Passagier an – und als der weint und redet, nehmen die Dinge ihren Lauf. Von den Gründen und Abgründen des Mordes an der Journalistin Daphne Caruana Galizia.

Es sind Blumen gewachsen über den Fleck, auf dem Daphne Caruana Galizia verbrannte. Drumherum ist der Acker an der Landstraße nach Bidnija längst wieder umgegraben. Nur an dieser Stelle stehen immer noch Kerzen, laminierte Trauerbotschaften, Pflanzentöpfe und ein Banner mit der Aufschrift “Justice” – Gerechtigkeit. Daneben haben Trauernde ein Transparent auf ein Metallgestell gespannt. Es zeigt ein Porträt von Daphne Caruana Galizia, mehrere Quadratmeter groß, leicht schräg gekippt in Richtung der Straße. Wer durch die Kurve fährt, in der am 16. Oktober 2017 eine Bombe unter dem Autositz der Journalistin explodierte, muss ihr direkt ins Gesicht schauen.

Teilen Sie unseren Artikel:

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *