Connect with us

Gesundheit

Kombinierte Diät verbessert die Hirn-Gesundheit – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Published

on

MIND-Diät: Verzehr bestimmter Lebensmittel kann das Demenz-Risiko mindern

Eine gesunde Ernährung ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist. Laut Fachleuten kann der Verzehr bestimmter Lebensmittel die Gesundheit des Gehirns verbessern und zur Erhaltung der Gehirnfunktion beitragen.

Fachleute heben immer wieder die Vorteile der mediterranen Ernährung hervor. Die sogenannte Mittelmeer-Diät hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern reduziert laut wissenschaftlichen Untersuchungen auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wenn diese Ernährungsweise mit der DASH-Diät kombiniert wird, kann auch die Gehirngesundheit verbessert werden.

Das Demenz-Risiko wird gesenkt

Angie Murad, eine Ernährungswissenschaftlerin des Healthy Living Program der renommierten Mayo Clinic (USA) erklärt in einem Beitrag die Vorteile der Auswahl von „Gehirn-freundlichen“ Lebensmitteln.

Der Diätspezialistin zufolge gibt es immer mehr wissenschaftliche Beweise dafür, dass die sogenannte MIND-Diät das Risiko für kognitiven Verfall und Demenz, einschließlich der Alzheimer-Krankheit, beeinflussen kann.

So berichteten etwa Forschende der Columbia University in New York City in der Fachzeitschrift „Neurology“, dass die Mind-Diät das Demenz-Risiko erheblich senkt.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellten in einer Studie fest, dass sich durch diese Ernährungsweise die kognitive Gesundheit verbessert. Ein Grund dafür scheint laut den Forschenden zu sein, dass diese Diät viel ungesättigte Fette, Hülsenfrüchte, Eiweiß, Ballaststoffe und Mikronährstoffe wie Thiamin, Folsäure, Magnesium, Zink, Eisen und Kalium enthält.

Kombination aus zwei Diäten

„MIND steht für Mediterranean-DASH Intervention for Neurodegenerative Delay“ (Mediterran-DASH Intervention für Neurodegenerative Verzögerung), erklärt Murad.

„Es ist eine Kombination aus zwei anderen gesunden Diäten: der Mittelmeer-Diät und der DASH-Diät (Dietary Approaches to Stop Hypertension) und umfasst eine Vielzahl von Gehirn-freundlichen Lebensmitteln“, so die Expertin. Die DASH-Diät wurde extra für die Prävention von Herzerkrankungen entwickelt.

Wie Murad erläutert, setzt die Mind-Diät unter anderem auf Blattgemüse, Beeren, Nüsse, insbesondere solche mit hohem Omega-3-Gehalt und Fisch.

Der Ernährungswissenschaftlerin zufolge ist diese Diät reich an Nährstoffen und nicht schwer zu befolgen. Zu den zu vermeidenden oder einzuschränkenden Lebensmitteln gehören Butter, Käse, rotes Fleisch und Süßigkeiten. (ad)


Quellen:

  • Mayo Clinic: Mayo Clinic Minute: Can the MIND diet improve brain health?, (Abruf: 18.11.2019), Mayo Clinic
  • Neurology: Dietary patterns in early life pay dividends for midlife cognitive performance, (Abruf: 18.11.2019), Neurology

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *